Weiter zum Inhalt
Transkript

In dem Programm, das du heute erstellt hast, hast du viele Konzepte verwendet, die für dich vielleicht völlig neu waren. Wenn du programmierst, lernst du neue Konzepte kennen. Zum Beispiel lernst du, was bestimmte Blöcke tun, aber du erlernst auch neue Denkweisen und neue Möglichkeiten, Probleme zu lösen. Als du den Code für die beiden Figuren zusammengestellt hast, musstest du dir über einige schwierige Probleme klar werden: zum Beispiel die Frage, wie man zwei Schleifen miteinander verbindet, um den Welleneffekt zu erzeugen.

Diese Art zu denken ist sehr abstrakt und am Anfang schwierig; aber sie wird dir mit etwas Übung und Geduld mit der Zeit immer leichter fallen.

Bei der Beschäftigung mit Informatik wirst du sehen, wie man Dinge wie Apps, Animationen, Websites und Maschinen programmiert; aber du wirst auch neue Denkweisen kennenlernen.

Mit ein paar Informatikkenntnissen kannst du wundervolle Dinge kreieren, schwierige Probleme lösen und verstehen, wie die Technik um dich herum funktioniert.

Als Nächstes zeigen wir dir, wie Schüler mit Kreativität beim Problemlösen und ein bisschen Informatik etwas für die Menschen in ihrem Wohnort getan haben.

Wir haben eine Umfrage gemacht und die Schüler gefragt, was sie über den Müll und über Graffiti in ihrem Wohnort denken, und die meisten waren der Meinung, beides seien ziemliche Probleme. Deshalb wollten wir etwas dagegen unternehmen.

Also beschlossen wir, eine App zu programmieren, die den Menschen hilft, ihren Ort gemeinsam sauber zu halten. Das funktioniert so: Wenn ein Nutzer des Programms eine Stelle sieht, die gereinigt oder aufgeräumt werden muss, macht er ein Foto davon. Andere Bewohner des Ortes können ihm dann beim Reinigen oder Aufräumen helfen.

Programmieren ist nicht langweilig. Es ist auch nicht schwierig.

Eigentlich ist es ziemlich einfach und es macht Spaß, sich der Herausforderung zu stellen.

Wenn du mehr über Programmieren lernen möchtest, kannst du an einem Google CS First-Kurs vor Ort teilnehmen oder selbst versuchen, an deiner Schule, in der Bibliothek oder in deinem Wohnort einen Kurs zu organisieren. Dazu braucht man nicht unbedingt einen Informatiklehrer.

Wenn du also zum Beispiel an deiner Schule einen Kurs veranstalten möchtest, könntest du ihn sogar selbst durchführen! Wenn du dir das Material ansehen willst, ohne einen Kurs zu besuchen oder zu organisieren, gehe einfach auf die Seite cs-first.com, klicke auf „Material ansehen“ und suche dir ein interessantes Thema und Projekt aus!

Außerhalb von Google CS First kannst du Informatik auch in der Schule, an der Uni oder sogar auf eigene Faust lernen. Große Unternehmen wie Google, aber auch kleinere Firmen bei dir im Ort brauchen kreative Menschen mit Ausdauer und Programmierkenntnissen!

Um auf eigene Faust mehr über Informatik zu lernen, klicke den Link „Zusatzmaterialien“ neben diesem Video an. Wenn dir die heutige Aktivität gefallen hat, sprich doch eine Lehrerin oder einen Lehrer von dir an, ob sie einen Google CS First-Kurs an deiner Schule organisieren wollen. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder!

Anleitung

Seht euch dieses Video an, um noch einmal zu wiederholen, woran ihr bei dieser Aktivität gearbeitet habt.