https://storage.googleapis.com/files.cs-first.com/game-design/game-icon%402x.png

2. Die Spielfigur springen lassen

Transkript

"Mit diesem Video programmierst du eine Figur so, dass sie springt, wenn der Pfeil nach oben gedrückt wird," "und fällt, wenn sie keine Plattform berührt.

Um die Figur in verschiedene  Richtungen zu bewegen," "wirst du das x-y-Koordinatensystem verwenden. Für jede Position auf der Bühne gibt es zwei" "Werte: einen x- und einen y-Wert. X-Werte sind die horizontalen Werte. Eine negative x-Position" "ist auf der linken Seite der Bühne, eine positive x-Position ist  auf der rechten Seite der" "Bühne. Y-Werte sind die vertikalen Werte. Eine positive y-Position" "ist oben am Bildschirm und eine negative y-Position ist unten am Bildschirm."

"Um die Figur nach oben zu bewegen, ziehe einen „ändere y“-Block heraus."

"Klicke auf den Block, um ihn zu testen. Super! Die Figur bewegt sich nach oben."

"Mit dem Wert 10 bewegt sich die Figur nicht weit genug nach oben, um eine Plattform zu erreichen, also" gib einen höheren Wert ein, zum Beispiel 100...

"Oh-oh.... das ist viel zu hoch. Spiele mit dem Wert im „ändere y“-Block, bis dir der Effekt" "gefällt. In diesem Beispiel nehmen wir den Wert 50." "Damit die Figur sich wieder nach unten bewegt, zieh einen weiteren „ändere y“-Block heraus." "Mit einem positiven Wert hat sich die Figur nach oben bewegt, also probiere jetzt einen negativen Wert aus." "Hier nehmen wir -50.

Klicke zum Testen auf den  Block. Super! Die Figur bewegt" "sich wieder nach unten. Sage jetzt dem Programm, wann es diesen Code ausführen soll." "Klicke auf „Ereignisse“ und füge einen „wenn Leertaste gedrückt“- Block zur Aufwärtsbewegung hinzu."

"Die Figur soll sich nach oben  bewegen, wenn der Pfeil nach oben gedrückt wird, also wähle hier" "„Pfeil nach oben“.

Probier’s jetzt aus." "Super! Beim Drücken der Taste „Pfeil nach oben“ bewegt sich die Figur nach oben." "Programmiere jetzt die Abwärtsbewegung.

Die Figur soll fallen, wenn sie keine Plattform" "berührt, also lass die Figur eine Entscheidung treffen." "Falls die Figur nicht den Boden oder eine Plattform berührt, dann soll  sie sich nach unten bewegen."

"Wähle einen „falls“-Block  aus dem Menü „Steuerung“ und lege ihn um den „ändere y“-Block." "Dieses Startprojekt wurde so erstellt, dass alle Oberflächen," "auf denen die Figur steht, schwarz sind, also verwende einen „wird Farbe berührt?“-Block" "aus dem Menü „Fühlen“ als Bedingung.

Jetzt heißt das: Falls Schwarz  berührt wird, gehe nach unten."

"Die Figur soll aber nach unten gehen, wenn sie Schwarz *nicht* berührt.

Gehe zum Menü „Operatoren“" "und füge einen „nicht“-Block ein. Füge jetzt noch ein Ereignis hinzu, das dem Computer sagt," "wann er diesen Code ausführen soll.

Wähle einen „wenn Flagge angeklickt“-" "Block und füge ihn zum „falls“-Block hinzu.

Probier’s aus!" "Oh nein, die Figur hat sich nach unten bewegt, aber angehalten, bevor sie die Farbe Schwarz erreicht hat."

"Im Moment wird der „falls“-Block nur einmal ausgeführt. Wird die Flagge angeklickt," "prüft der Computer die  „Falls“-Anweisung, stellt fest, dass die Figur Schwarz nicht berührt," bewegt sie nach unten und stoppt dann.

"Damit das Programm fortlaufend prüft, ob die Figur Schwarz berührt, klicke auf „Steuerung“" "und leg einen „wiederhole  fortlaufend“-Block um den „falls“-Block.

Probier’s aus. Super." "Falls die Figur für dein Spiel zu schnell fällt, gib im „ändere y“-Block  einen kleineren Wert als -50" "ein. Hier nehmen wir zum Beispiel -10."

"Jetzt bist du dran: 1) Programmiere die Figur mit dem „ändere y um“-Block so, dass sie sich" "nach oben und unten bewegt. 2) Lass die Figur nach oben gehen, wenn der Pfeil nach oben" "gedrückt wird.

3) Verwende einen „falls“-Block und  einen „wiederhole fortlaufend“-Block," "damit die Figur fällt, wenn sie keine schwarze Plattform berührt."

Anleitung

  1. Programmiert eure Spielfigur so, dass sie springt, wenn der Pfeil nach oben gedrückt wird.
  2. Erstellt eine Bedingung, bei der die Figur sich nach unten bewegt, wenn sie keine Plattform berührt.
  3. Lasst die Figur herunterfallen, wenn sie die Plattform nicht berührt.