Transkript

Bei diesem Projekt hast du ein wichtiges  Informatikkonzept kennengelernt: bedingte Anweisungen. Mit ihnen hast du  eine interaktive Geschichte programmiert.

Bedingte Anweisungen sind bei interaktiven  Geschichten sehr nützlich und werden auch sonst in der Informatik häufig verwendet. Hier siehst du ein Beispiel aus dem medizinischen Bereich. Das Video zeigt eine Handy-App, die Menschen in ärmeren Ländern den  Zugang zu medizinischer Hilfe erleichtert.

Die Nutzer geben Informationen ein  und die App entscheidet mithilfe von „Falls/sonst“-Anweisungen, welche  medizinischen Dienstleistungen die Person braucht und wie sie Zugang  zu diesen Leistungen erhalten kann.

Mithilfe der „Falls/sonst“-Anweisungen können  medizinische Fachkräfte speziell auf die Bedürfnisse einzelner Personen reagieren. Eine Gesundheits-App wäre wenig hilfreich, wenn sie jedem Nutzer dieselbe  Behandlung vorschlagen würde.

Die App kann auch Informationen an  medizinische Fachkräfte weiterleiten.

Wenn ein Arzt zum Beispiel weiß, dass  jemand keinen Zugang zu sauberem Wasser hat, hat er eine bessere Vorstellung davon, welche  Probleme bei dieser Person vorliegen könnten.

Alle Computerprogramme werden mit  den gleichen Bausteinen entwickelt, die du in diesem Kurs kennengelernt hast. Durch Programmieren kannst du vielleicht sogar selbst dazu beitragen, die Welt besser zu machen! Beim nächsten Mal wirst du eine Geschichte mit dir selbst in der Hauptrolle programmieren. Dabei wirst du alles, was du bisher in diesem Kurs gelernt hast, anwenden, um  deine eigene Geschichte zu erzählen.

Und wie immer gilt: Los geht‘s,  erzähle deine Geschichte!

Quellenangaben
  • Google besitzt die Rechte an dem Video „Made with Code – Erica“ (https://www.youtube.com/watch?v=4aaV90i5Z0E) -- CC-BY-SA 4.0.
  • Der Song „Venture Out“ unterliegt © SmartSound-- CC-BY-SA 4.0 ist nicht anwendbar.