Transkript

Hallo und herzlich Willkommen zu Aktivität  2 von CS First Geschichten erzählen.

Bei der heutigen Aktivität erzählst  du die Geschichte einer Figur, die sich durch eine Kulisse bewegt und dabei  auf die Gegenstände reagiert, die sie sieht.

Manchmal bedeutet das, dass man verschiedene  Möglichkeiten ausprobieren und testen muss, bis das Programm genauso abläuft, wie man es möchte. Nicht nur Informatiker, sondern auch Geschichtenerzähler nutzen bei ihrer Arbeit  Sequenzierung und testen ihre Projekte oft.

Sieh dir hier mal den Prozess an, den ein Autor  beim Schreiben einer Geschichte durchläuft: Zunächst wird ein Plan, ein Konzept,  für die Geschichte entworfen.

So kann der Autor die Ereignisse in eine  Reihenfolge bringen und entscheiden, welche Elemente die Geschichte enthalten soll. Dann beginnt das eigentliche Schreiben.

Wie du bestimmt selbst schon bemerkt hast,  beinhaltet dieser Schritt viele Überarbeitungen und Korrekturen, bis alles genau passt. Schließlich erhält der Autor Rückmeldung von einer anderen Person – einem Lektor – und  arbeitet dieses Feedback in seine Geschichte ein.

Wenn Informatiker ein Programm entwickeln,  durchlaufen sie einen ähnlichen Prozess.

Hier ein Beispiel, wie der Prozess beim Entwickeln  eines Computerprogramms aussehen könnte: Zunächst überlegt der Informatiker, welche  Ziele mit dem Programm erreicht werden sollen.

Was soll dieses Programm  machen, wenn es fertig ist?

Dann kommt, wie beim Geschichtenerzählen  auch, die Planungsphase.

In dieser Phase plant der Informatiker die  Merkmale und Funktionsweise des Programms.

Anschließend beginnt er mit dem Programmieren,  d. h. er setzt die Pläne in ein Programm um – ähnlich wie beim Verfassen eines  ersten Entwurfs einer Geschichte.

Dann kommt die Testphase, d. h. der Code wird  von vielen verschiedenen Personen getestet, bearbeitet und korrigiert. Dieser Prozess wird fortgeführt, bis das Programm erfolgreich das Ziel erfüllt,  das der Informatiker damit erreichen wollte.

Wenn Autoren und Informatiker zusammen an der  Entwicklung eines computeranimierten Films arbeiten, kannst du dir vorstellen, dass dabei in  jeder Phase des Schreib- und Programmierprozesses viel sequenziert, getestet und korrigiert wird. Du wirst mit einem Startprojekt beginnen, das bereits einiges an Code enthält,  um dir den Anfang zu erleichtern.

Der Startcode lässt deine Hauptfigur  sich nach oben und unten bewegen, so als ob sie gehen würde. Du kannst  dann andere Objekte hinzufügen, auf die deine Hauptfigur reagieren soll. Sieh dir zunächst die verschiedenen Geschichten an und suche dir diejenige  aus, die du verwenden möchtest.

Wenn dieses Video zu Ende ist, klicke  rechts neben dem Video auf den Link für das Startprojekt, das du dir ausgesucht hast. In den Videos arbeiten wir mit dem Startprojekt „Zoohandlung“, du erstellst deine Geschichte aber  in dem Startprojekt, das du dir ausgesucht hast.

Anleitung

  1. Wählt einen Anfang für eure Geschichte aus, indem ihr neben diesem Video auf einen der Startprojekt-Links klickt.
Quellenangaben
  • Der Song „Venture Out“ unterliegt © SmartSound-- CC-BY-SA 4.0 ist nicht anwendbar.