Transkript

Heute hast du im Hauptprojekt etwas über  eines der wichtigen Informatikkonzepte, nämlich Bedingungen, gelernt. Du hast eine Bedingung verwendet, um einzelne Pixel in deinem Projekt zu verändern. Mit Bedingungen können Informatiker leichter digitale Effekte für Fotos und Bilder erzeugen. Diese einfache Idee, ein Bild nach Pixeln zu scannen, die eine bestimmte Bedingung erfüllen,  findet unglaublich viele Anwendungen im Alltag.

Mit dieser Technologie können Informatiker  genau wie du einen Computer so programmieren, dass er ein Objekt an seiner  Farbe oder Form erkennen kann.

In diesem Beispiel analysiert ein Computer  in Echtzeit eine Videoaufzeichnung, um eine laufende Person zu verfolgen. Das Bild am Bildschirmrand oben rechts stellt dar, wie die Person aussieht, und das grüne Rechteck  gibt an, wo der Computer die Person vermutet.

Diese Funktion ist aus vielen Gründen hilfreich. Zum Beispiel können mit der Bewegungserfassung die natürlichen Bewegungen von Personen  oder Tieren festgehalten werden, um diese in einem Computerspiel oder  einem Film realistisch nachzubilden.

Mit speziellen Punkten, die im Gesicht und  am Körper der Schauspieler angebracht werden, können Kameras ihre Bewegungen und  ihre Gesichtsausdrücke festhalten.

Diese Bewegungsdaten zeigen den  Programmierern, wie etwas im Film oder einer virtuellen Welt aussehen würde. Andere Beispiele für solche Aufzeichnungsprogramme, die Bedingungen  verwenden, sind Autos, die selbstständig fahren und Stoppschilder und Fußgänger  erkennen, und Programme, die Fotos automatisch ordnen und ihnen Eigenschaften zuordnen. Und du kannst viel mehr Spaß im Videochat mit Freunden haben, wenn ihr euch gegenseitig  lustige Sonnenbrillen oder Hüte aufsetzt.

All diese Dinge sind in der heutigen Zeit dank  der Informatik und den Programmierern möglich.

Die Informatik ist auch für Kunst  und in der Unterhaltungsbranche sehr nützlich, genauso wie im Alltag. Wenn du später in der Schule oder an der Universität einen Informatikkurs belegst, kannst  du noch mehr über computergestützte Kunstformen und digitale Designwerkzeuge lernen. Auch wenn du dich nur ein bisschen mit Informatik auskennst, hilft dir das  schon zu verstehen, wie diese Werkzeuge funktionieren, und sie besser anzuwenden. Beim nächsten Mal bauen wir zusammen ein Projekt, in dem du dein eigenes Gebäude entwirfst,  indem du mit Figuren Abdrücke hinterlässt.

Jetzt aber noch viel Spaß beim Entwickeln  und Programmieren. Bis zum nächsten Mal!

Quellenangaben
  • E:03 - The Technology von Joel Bennet (https://www.youtube.com/watch?v=z92bySIoAhA) lizenziert unter CC-BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/)
  • Jimmy_answering_questions.jpg: Wikimania2009 von Sylenius (http://en.wikipedia.org/wiki/Face_detection#mediaviewer/File:Face_detection.jpg) lizenziert unter CC-BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/)
  • Self-Driving Cars - Science of Innovation, von NBC Learn, USPTO, und NSF, http://www.nsf.gov/news/mmg/mmg_disp.jsp?med_id=73824
  • Der Song „Venture Out“ unterliegt © SmartSound-- CC-BY-SA 4.0 ist nicht anwendbar.