https://storage.googleapis.com/files.cs-first.com/art/art-icon%402x.png

1. Einführung zum Grußkarten-Projekt

Transkript

Hallo und herzlich Willkommen  beim achten Tag von Kunst!

Heute erstellst du eine Karte für  einen Freund oder einen Verwandten und erzählst darin etwas über den Kurs. Du kannst auch eine Dankeskarte an den Veranstalter oder den  Leiter deines Kurses basteln!

Wenn Künstler ein neues Projekt beginnen,  denken sie meistens darüber nach, wie sie mit ihren Ideen und Botschaften viele  verschiedene Menschen am besten erreichen.

Das nennt man dann „An das Publikum denken“. Das Publikum ist die Gruppe von Menschen, die dein Produkt verwenden oder  dein Kunstwerk sehen werden.

In unserem Projekt ist das Publikum  der Empfänger deiner Karte.

Sie sollte deswegen eine besondere  Nachricht für das Publikum haben.

Überlege dir, was du an dem Kurs besonders  interessant und aufregend fandest. Deine Botschaft sollte dies für dein Publikum widerspiegeln. Schauen wir uns mal ein Beispiel an, was jemand an die Leute schicken könnte, die ihm oder ihr  geholfen haben, etwas über Informatik zu lernen.

Wie du deine Botschaft ausdrückst, ist  genauso wichtig wie das, was du sagst.

Denke nochmal an all die Projekte zurück, die du  in den letzten sieben Aktivitäten erstellt hast: die Animation, das Graffiti und der  Pixel-Scanner. Welche Kunstformen könntest du in deiner Karte verwenden, um deine  Nachricht zu etwas Besonderem zu machen?

Vielleicht fällt dir sogar  etwas ein, wie du mehrere Kunstformen in einer Karte einsetzen kannst! Diese Karte wurde für ein Publikum entworfen, das total auf Informatik steht. Es verwendet  den Block „ändere Pixel-Effekt um 25“, um den Laptop in ein Herz zu verwandeln. Hier ist noch ein Beispiel: Diese Karte ist für ein Publikum,  das Pferde besonders gerne mag.

Die Pferd-Figur fliegt auf die Bühne und  erzählt dem Publikum etwas über Informatik.

Hier werden Bewegungsblöcke eingesetzt. Heute beginnen wir mit einem leeren Projekt.

Jetzt bist du dran: Verwandle  diese leere Leinwand in eine Karte!

programmiere deine Nachricht, in der  du dieser Person von dem Kurs erzählst; und erschaffe ein Kunstwerk, das deine  Karte verschönert. So kannst du zeigen, was du alles in diesem Kurs gelernt hast.

Wenn dir die Ideen ausgehen, kannst du  dir die Erweiterungen unten ansehen, um dich inspirieren zu lassen. Vergiss aber nicht, dass es hier um deine Kreativität geht. Das Projekt besteht aus deinen Ideen, also gib ihm deinen eigenen Stil und  hab noch viel Spaß beim Programmieren!

Erweiterung auswählen

Eine Figur sich drehen und die Farbe wechseln lassen

Lasst die Figuren sich im Kreis drehen und ihre Farbe wechseln.

Eine Figur erscheinen und verschwinden lassen

Lasst mit den Blöcken „zeige dich“ und „verstecke dich“ die Figuren in eurem Projekt verschwinden und wieder auftauchen.

Den Nutzer die Hintergrundfarbe auswählen lassen

Verändert je nach Antwort des Nutzers den Hintergrund.

Figuren zufällig erscheinen lassen

Lasst Kunstelemente zufällig erscheinen.

Ein Dreieck aus vielen kleineren Dreiecken zeichnen

Erstellt mit vielen kleinen Dreiecken ein Fraktal.

Einen eigenen Block erstellen

Erfahrt, wie ihr Spiralen erzeugen könnt.

Anleitung

  1. Wählt einen Empfänger für eure Karte aus, zum Beispiel eure Mutter oder euren Vater, einen Freund, den Kursleiter oder den Veranstalter.
  2. Entwerft und programmiert eine Nachricht, in der ihr dieser Person von diesem Kurs erzählt.
  3. Erschafft ein Kunstwerk, das eure Karte verschönert, und zeigt, was ihr alles in diesem Kurs gelernt habt.
Quellenangaben
  • Der Song „Venture Out“ unterliegt © SmartSound-- CC-BY-SA 4.0 ist nicht anwendbar.