https://storage.googleapis.com/files.cs-first.com/music-sound/music-icon%402x.png

5. Abschluss: Film-Soundeffekte und Musikkomposition

Transkript

Heute hast du den Block „falls-dann“ verwendet,  um den Computer anzuweisen, welchen Klang er jedes Mal für die unterschiedlichen  Kostüme der Projektil-Figur spielen soll.

„falls-dann“-Anweisungen sind ein wichtiges  Konzept, das Programmierer oft verwenden.

Computer können alleine nicht  denken oder Entscheidungen treffen.

Sie treffen vielmehr ihre Entscheidungen  auf der Grundlage ihrer Programmierung.

„falls-dann“-Anweisungen sind  eine Möglichkeit, den Computer anzuweisen, eine Entscheidung zu treffen. „falls-dann“-Blöcke wie diese werden auch als „Bedingungen“ bezeichnet, weil sie Code ausführen,  wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist, und nicht, wenn dieselbe Bedingung nicht erfüllt ist. Dieses Konzept wird in allen Aspekten der Informatik verwendet, denen  du in Zukunft begegnen wirst.

In den Informatikkursen weiterführender  Schulen, in zahlreichen Programmiersprachen und im Unterricht für Maschinenschreiben und  Tabellenkalkulation der Oberstufe bist du jetzt einen Schritt voraus, weil du bereits  Bedingungen, also „falls-dann“-Blöcke, erfolgreich eingesetzt hast. Das nächste Mal ist dein letztes Treffen des CS First-Kurses. Das heißt  aber nicht, dass deine Erfahrung mit der Informatik hier enden muss! Denke daran, dass du von jedem Computer mit Internet-Anschluss aus auf  Scratch zugreifen kannst und jederzeit zur CS First-Website zurückkehren kannst, um weitere  Videos anzusehen, zusätzliche Erweiterungen für deine Programme zu entwickeln oder dich  sogar ganz allein mit einem anderen Kursthema, wie etwa „Game Design“, zu beschäftigen. In der Informatik dreht sich alles um Kreativität.

Mit dem Zugang zu Scratch, den hier  erworbenen Kenntnissen und dem Mut, etwas einfach immer wieder auszuprobieren,  kannst du alles programmieren, was du willst!