Transkript

Mit diesem Video werden wir die Ball-Figur so programmieren, dass sie sich bewegt, wenn man die Leertaste drückt. Klicke als Erstes auf die Ball-Figur.

Ziehe den Block „gehe 10er-Schritt“ aus dem Menü „Bewegung“ in den Skripte-Bereich.

Programmiere jetzt, dass der Ball sich *wiederholt* bewegt, *bis* er den Rand der Bühne berührt.

Lege dafür eine Schleife „wiederhole bis“ aus dem Menü „Steuerung“ um den Block „gehe 10er-Schritt“. Im Block „wiederhole bis“ gibt es ein Feld, das den Blöcken innerhalb der Schleife sagt, wann sie mit der Wiederholung aufhören sollen. In diesem Fall sollen die Blöcke mit der Wiederholung aufhören, wenn sie fühlen, dass die Ball-Figur den Rand der Bühne berührt. Platziere den Block „wird berührt“ aus dem Menü „Fühlen“ im Block „wiederhole bis“.

Öffne das Dropdown-Menü und wähle „Rand“ aus.

Klicke zum Testen auf den Code. Die Ball-Figur soll sich bewegen, bis sie den Rand des Bildschirms berührt, und dann anhalten.

Und genau das macht sie hier. Um die Figur bei jedem Ausführen des Codes zu ihrer Ausgangsposition zurückzubringen, verwenden wir einen Block „gehe zu x y“.

Ziehe die Figur jedoch zunächst an ihre Ausgangsposition. Die Werte im Block „gehe zu x y“ werden je nach der Position der Figur automatisch aktualisiert.

Setze den Block „gehe zu x y“ jetzt über den Block „wiederhole“.

Klicke auf den Code. Die Figur bewegt sich, bis sie den Rand der Bühne berührt. Klicke nochmal auf den Code.

Die Figur beginnt an ihrer Ausgangsposition und bewegt sich dann, bis sie den Bildschirmrand berührt.

Das ist ziemlich cool! Damit dies während des gesamten Spiels fortlaufend wiederholt wird, lege eine Schleife „wiederhole fortlaufend“ um den Code.

Klicke wieder auf den Code. Die Ball-Figur geht an ihre Ausgangsposition, bewegt sich zum Bildschirmrand, kehrt zu ihrer Ausgangsposition zurück und wiederholt das Ganze dann immer wieder. Lege als Nächstes fest, wann die Ball-Figur beginnen soll, sich zu bewegen, sodass sie sich nicht unkontrolliert immer wieder bewegt.

Klicke zunächst auf das Stopp-Symbol. Damit der Ball sich nur bewegt, wenn er fühlt, dass die Leertaste gedrückt wurde, gehe zum Menü „Steuerung“, wähle einen Block „falls“ und lege ihn um den Block „wiederhole bis“ unter dem Block „gehe zu“.

Setze dann einen Block „Taste gedrückt“ aus dem Menü „Fühlen“ in den Block „falls“.

Öffne das Dropdown-Menü und wähle „Leertaste“ aus.

Jetzt lautet der Code: „wiederhole folgende Schritte fortlaufend: Gehe zur Ausgangsposition.

Falls die Leertaste gedrückt wird, gehe vorwärts, bis der Rand berührt wird.

Wenn der Rand berührt wird, führe die Schleife erneut aus und kehre zur Ausgangsposition zurück.“ Teste den Code. Dazu klickst du erst auf den Code und drückst dann die Leertaste. Das sieht doch schon mal gut aus!

Das ist der Spielplan: Mit den Blöcken „gehe“, „wiederhole bis“ und „wird Rand berührt“ programmierst du, dass sich die Ball-Figur bewegt, bis sie den Bildschirmrand berührt. Lege mit dem Block „gehe zu“ eine Ausgangsposition für die Ball-Figur fest. Lass die Ball-Figur mit einem Block „wiederhole fortlaufend“ diese Aktionen wiederholen. Benutze schließlich die Blöcke „falls“ und „Taste gedrückt“ dafür, dass die Ball-Figur sich nur dann bewegt, wenn der Nutzer die Leertaste drückt. Mit dem nächsten Video erfährst du, wie du die Richtung der Ball-Figur steuerst.

Anleitung

  1. Sorgt mit Blöcken „gehe“, „wiederhole bis“ und „wird Rand berührt“ dafür, dass die Ball-Figur sich bewegt, bis sie den Bildschirmrand berührt.
  2. Legt mit dem Block „gehe zu“ eine Ausgangsposition für die Ball-Figur fest.
  3. Lasst die Ball-Figur mit einem Block „wiederhole fortlaufend“ diese Aktionen wiederholen.
  4. Sorgt mit Blöcken „falls“ und „wird Taste gedrückt“ dafür, dass die Ball-Figur sich nur bewegt, wenn der Nutzer die Leertaste drückt.