Transkript

Bei der heutigen Aktivität hast  du Ereignisse genutzt, um einen Wettkampf mit Kommentar zu erstellen. Ereignisse sind ziemlich nützlich, um in Computern, Telefonen, Robotern  und vielem mehr Aktionen auszulösen.

Ereignisse findet man auch in anderen Bereichen. Limor Fried, die Inhaberin des Online-Hobbyelektronik-Shops AdaFruit, spricht  über eine coole Möglichkeit, wie einige Menschen Ereignisse in der Informatik nutzen. Sie können Objekte auf Ereignisse reagieren lassen und so ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Sieh dir diesen Clip an!

Menschen sind am glücklichsten, wenn sie so  richtig kreativ sein können, wenn sie Dinge selbst herstellen und die Ergebnisse sehen können. Für Ingenieure oder Kreative ist alles um sie herum einfach nur Material -- etwas,  das sie für ihre Kunst verwenden können.

Es macht keinen Spaß, einfach  nur so zu programmieren.

Am Ende muss dabei etwas Tolles entstehen,  sodass sich die ganze Mühe und Arbeit lohnt.

Anstatt eines normalen Teddybären hat man dann  einen Teddybären, der brummt, wenn man ihn drückt.

Oder meine Schuhe, die leuchten, wenn ich tanze. Ich könnte auch eine Jacke haben, die mich nach Hause führt, egal wo ich gerade bin. Oft suchen sich Jugendliche genau wie wir ein Projekt aus, zum Beispiel  einen leuchtenden Rock, und übertragen den Code dann auf ihr Abschlussballkleid. Dann haben sie ein Ballkleid, das auf die Musik reagiert, zu ihren Haaren oder ihren Ohrringen  passt oder das leuchtet und dabei einfach etwas ist, das sie selbst gemacht haben. So etwas kann man nicht kaufen.

Das muss man selbst machen. Jetzt, da du ja schon einige Programmierkenntnisse hast, kannst auch du Computer und Ereignisse  nutzen und deiner Kreativität freien Lauf lassen!

Beim nächsten Kurstreffen wirst du  ein tolles Netzsport-Spiel mit einem Spieler entwickeln, den man steuern kann. Denke zum Abschluss dieser Aktivität noch kurz über diese Worte des berühmten  Basketballspielers Dirk Nowitzki nach.

Er wurde von der nordamerikanischen Profiliga als  wertvollster Spieler ausgezeichnet und wurde 2011 zum Sportler des Jahres gewählt. Hier seine berühmten Worte: „Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts  vorwerfen.“ Egal was du in deinem Leben oder in der Informatik zu erreichen versuchst, alles zu  geben, ist eine sichere und effektive Möglichkeit, gute Ergebnisse zu erzielen und Großes zu leisten. In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal!

Quellenangaben
  • "Limor Fried (Ladyada) von (http://tr.wikipedia.org/wiki/Limor_Fried),lizenziert unter CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/) )"
  • „Made with Code - Limor“ unterliegt © Google – CC-BY-SA 4.0 ist nicht anwendbar
  • 6plus_silver_large.jpg (http://images.apple.com/v/iphone/compare/c/images/6plus_silver_large.jpg), lizenziert unter CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
  • Lisa Leslie 2010 von Lifescript (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lisa_Leslie_2010.jpg), lizenziert unter CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)