https://storage.googleapis.com/files.cs-first.com/storytelling/storytelling-icon%402x.png

arrow_back Bewegungen programmieren (Herausforderung)

Transkript

Mit dieser Erweiterung sorgst du mit den Blöcken „Gleite“ für Bewegung in deiner Geschichte.

Sieh dir das Menü „Bewegung“ an. Es enthält viele Blöcke, die eine Figur bewegen können. Um zu sehen, was ein Block bewirkt, klicke darauf. Für diese Erweiterung werden wir den Block „Gleite“ verwenden, es gibt jedoch noch viele andere Möglichkeiten, um eine Figur zu bewegen. Ziehe zunächst einen Block „Gleite“ heraus.

Klicke zum Testen darauf. Wie du siehst, gleitet die Figur nirgendwohin.

Damit die Figur sich bewegt, musst du eine x- und y-Position angeben, zu der die Figur gleiten soll. Jede Position auf der Bühne hat einen x- und einen y-Wert. In diesem Beispiel soll die Figur zur anderen Seite der Bühne gleiten. Das ist ungefähr x = 200 und y = 30.

Probiere das bei deinem Projekt aus. Suche mit deinem Mauszeiger eine Stelle und gib diese Werte im Block „Gleite“ ein. Teste das Ganze dann, um zu sehen, wie es funktioniert! Wenn die Figur nicht an die richtige Stelle gleitet, ziehe sie einfach zurück und teste ein paar andere Werte.

Sobald die Figur zur richtigen Stelle gleitet, kannst du den Block „Gleite“ zu deiner Geschichte hinzufügen. Klicke nun zum Testen auf die grüne Flagge.

Oh nein! Die Figur ist von der Position aus gestartet, an die sie eigentlich gleiten sollte. Korrigiere das, indem du mit einem Block „Gehe zu“ eine Startposition für die Figur festlegst. Der Block „Gehe zu“ funktioniert ähnlich wie der Block „Gleite“. Er lässt die Figur jedoch einfach an einer bestimmten Position erscheinen, anstatt sie dorthin gleiten zu lassen.

Eine einfache Möglichkeit, die Werte in den Blöcken „Gehe zu“ und „Gleite“ festzulegen, ist, die Figur an die richtige Position zu ziehen.

Wie du siehst, ändern sich die Werte im Block entsprechend der Position der Figur.

Platziere den Block nun am Anfang deines Programms. Probier’s jetzt aus!

Super! Die Figur startet an der Anfangsposition und gleitet dann zu einer anderen Position. Jetzt bist du dran!

Füge zunächst einen Block „Gleite“ hinzu, suche dann mit dem Mauszeiger eine Position, zu der die Figur gleiten soll und gib die entsprechenden Werte im Block ein.

Lege nun mit einem Block „Gehe zu“ eine Startposition für deine Figur fest.

Wenn du erfolgreich einen Block „Gleite“ programmiert hast, kannst du gerne noch weitere hinzufügen. Schau mal, wie viel Bewegung du in deine Geschichte bringen kannst!

Erweiterung auswählen

Einen Titelbildschirm hinzufügen

Einen Titelbildschirm entwerfen und programmieren, der zu Beginn eurer Geschichte angezeigt wird

Kostüme animieren (Part 1 of 2)

Figuren mit Kostümen und einigen neuen Blöcken „Aussehen“ animieren

Kostüme animieren (Part 2 of 2)

Figuren mit Kostümen und einigen neuen Blöcken „Aussehen“ animieren

Bewegungen programmieren (Herausforderung)

Bei dieser Erweiterung wird der Block „gleite“ eingeführt, den ihr dann nutzen könnt, um Bewegung in eure Geschichte zu bringen.

Eine dritte Figur hinzufügen

Mit einem Block „sende an alle“ eine dritte Figur in eure Geschichte einbinden

Eine zweite Szene hinzufügen (Herausforderung)

Eine zweite Szene zu eurer Geschichte hinzufügen und dann selbst den Dialog für diese Szene schreiben

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und schaut euch das Video an, um zu sehen, wie sie programmiert wird.
  2. Wenn ihr mit einer Erweiterung fertig seid, probiert eine andere aus!