Weiter zum Inhalt
https://storage.googleapis.com/files.cs-first.com/art/art-icon%402x.png

arrow_back Tastendruck-Ereignisse programmieren

Transkript

Mit dieser Erweiterung lernst du, wie du die tanzende Figur mit den Pfeiltasten auf deiner Tastatur über die Bühne bewegst. Klicke dazu zunächst auf „Ereignisse“ und füge einen Block „Wenn Taste gedrückt“ hinzu.

Dieser Block ist genau wie „Wenn Flagge angeklickt“ ein Ereignisblock.

Mit Ereignisblöcken können Nutzer durch eine festgelegte Aktion etwas im Programm auslösen. In unserem Beispiel wird durch den Block „Wenn Flagge angeklickt“ die Animation gestartet, wenn auf die grüne Flagge geklickt wird.

Diese Erweiterung zeigt dir, wie der Nutzer mithilfe der linken und rechten Pfeiltaste die Figur nach links und rechts bewegen kann. Zuerst programmieren wir den Pfeil nach rechts.

Ändere dafür den Wert im Dropdown-Menü von „Leertaste“ in „Pfeil nach rechts“.

Klicke danach auf das Menü „Bewegung“ und füge einen Block „ändere x um“ in deinen Codestapel ein. Teste deinen Code, indem du auf den Pfeil nach rechts drückst. Super!

Die Figur bewegt sich jetzt 10 Schritte nach rechts, wenn der Pfeil nach rechts gedrückt wird. Der Block „ändere x um“ verschiebt die Figur entlang einer unsichtbaren Koordinatenebene auf der Bühne.

Wie du siehst, bewegt sich die Figur mit positiven Werten für x nach rechts und mit negativen Werten für x nach links. Positive Werte für y bedeuten, dass sich die Figur nach oben bewegt. Negative Werte für y verschieben die Figur nach unten.

Für den Code, mit dem die Figur nach links geht, wenn der Pfeil nach links gedrückt wird, brauchst du einen zusätzlichen Block „Wenn Taste gedrückt“. Ändere den Wert in diesem Block in „Pfeil nach links“. Füge danach einen Block „ändere x um“ in den Blockstapel ein. Denke daran: Negative Werte verschieben die Figur nach links. Also ändere den Wert im weißen Feld in einen negativen Wert wie zum Beispiel „-10“. Teste deinen Code jetzt mal, indem du auf den Pfeil nach links drückst. Die Figur müsste sich jetzt nach links bewegen.

Du kannst natürlich jederzeit mit den Werten in den weißen Feldern herumexperimentieren!

Deine Figur kann sich nur ein bisschen bewegen, zum Beispiel 10 Schritte, oder auch große Sprünge wie 20, 50 oder 100 Schritte machen. Jetzt kennst du alle Schritte, um einen Code für die Pfeiltasten nach oben und nach unten zu programmieren.

Vergiss nur nicht, dass du einen Block „ändere y um“ statt einen Block „ändere x um“ brauchst, um die Figur nach oben und unten zu bewegen.

Jetzt bist du dran! Bewege deine Figur mit den Pfeiltasten auf deiner Tastatur über die Bühne. Dazu fügst du die Blöcke „Wenn Taste gedrückt“, „ändere x um“ und „ändere y um“ zu deinem Programm hinzu.

Erweiterung auswählen

Ein neues Bühnenbild und Klänge hinzufügen

Fügt einen Hintergrund und einen Musiktitel für eure Tanzfigur hinzu.

Neue Bewegungen programmieren

Lasst eure Figur gleichzeitig tanzen und herumspringen.

Die Figur klonen

Erstellt eine Party mit tanzenden Klonen.

Tastendruck-Ereignisse programmieren

Bewegt die Figur mit den Pfeiltasten.

Neue Figuren hinzufügen (Part 1 of 2)

Programmiert eine weitere tanzende Figur und zeichnet eure eigene Panda-Figur.

Neue Figuren hinzufügen (Part 2 of 2)

Programmiert eine weitere tanzende Figur und zeichnet eure eigene Panda-Figur.

Die Figur sprechen lassen

Erfindet einen eigenen Tanz, der zugleich eine Geschichte erzählt.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf die Schaltfläche „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Kehrt danach zum Erweiterungen-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!