Weiter zum Inhalt
Transkript

Mit dieser Erweiterung programmierst  du die Scanner-Figur so, dass sie unterschiedliche Muster zeichnet. Dafür kopierst du einzelne Teile deines Codes und verwendest die Funktion “Neuer Block“. Mit Scratch kannst du nämlich auch eigene Blöcke definieren und dir selbst Funktionen ausdenken. Damit kannst du deinen Code übersichtlicher machen und die unterschiedlichen Funktionen  deines Programms besser organisieren.

Im Projekt “Schattenwerfer“ kann die Anweisung  “falls-sonst“, die die Abdrücke steuert, in einen eigenen Block oder eine eigene Funktion  umgewandelt werden, sodass du leichter damit arbeiten und experimentieren kannst. Klicke dafür auf das Menü “Weitere Blöcke“ und dann auf “Neuer Block“. Gib “Schwarzweiß“ als Namen ein, um zu beschreiben, was dein Projekt macht. " OST: Lege fest, was der Block tun soll Ziehe die Anweisung “falls-sonst“ aus deinem Blockstapel heraus  und hänge sie an den Block “Definiere“ an."

Dann ziehst du den Block “Schwarzweiß“ heraus  und setzt ihn dort ein, wo die Anweisung “falls-dann-sonst“ vorher war. Teste dein Programm jetzt.

Es müsste genauso funktionieren wie vorher, weil du die Anweisung “falls-dann-sonst“ ja einfach nur in “Schwarzweiß“ umbenannt hast. Jetzt soll der Hintergrund noch verschiedene Farben haben. Dafür fügen wir  einen neuen Funktionsblock ein.

Hier nehmen wir die Farbe Rot, aber du  kannst dir aussuchen, was du möchtest.

Erstelle noch einen neuen  Block und nenne ihn “Rotweiß“.

Dieser Block soll fast genauso  definiert werden wie der andere Block, den du gerade erstellt hast. Kopiere daher  den Blockstapel unter den Block “Schwarzweiß“.

Ziehe diese neue Anweisung  “falls-sonst“ unter den Block “Rotweiß“.

Damit die Scanner-Figur einen roten Abdruck  hinterlässt, brauchst du ein neues Kostüm.

Passe hier genau auf, damit du alles richtig  machst und das Programm am Ende auch funktioniert.

Klicke auf den Tab “Kostüme“ und  dupliziere das schwarze Kostüm.

Zoome jetzt in den Editor und ändere die Farbe  für das kleine Quadrat mit dem Farbeimer zu Rot.

Gib dem Kostüm den Namen “Rot“.

In der Funktion “Rotweiß“, die du eben erstellt  hast, änderst du jetzt den Wert für den Block “wechsle zu Kostüm“ im Dropdown-Menü zu “Rot“. Jetzt hinterlässt die Scanner-Figur rote Abdrücke.

Probiere es mal aus, indem du den Block  “Schwarzweiß“ durch den Block “Rotweiß“ ersetzt.

Super!

Jetzt kannst du den Scanner beim Durchlaufen  die Farbe wechseln lassen, indem du noch eine Anweisung “falls-dann“ in die Schleife “wiederhole  fortlaufend” unter den Block “Schwarzweiß” ziehst.

Füge den Block “Taste Leertaste gedrückt?“ aus dem  Menü “Fühlen“ in die Anweisung “falls-dann“ ein.

Danach setzt du noch den Block,  den du eben erstellt hast, also “Rotweiß“, in den Teil “dann“ der Anweisung. Wenn du das Programm jetzt ausführst, kannst du die Farbe ändern, in der der Scanner einen Abdruck  hinterlässt, indem du die Leertaste drückst.

Jetzt bist du dran: Erstelle mit der Funktion “Neuer Block“ und einer Anweisung “falls-dann-sonst“ eine neue Funktion. Kopiere die Anweisung “falls-dann-sonst“, um noch eine Funktion zu erstellen. Füge ein neues Kostüm ein und wechsle die Farbe der Scanner-Figur. Füge am Schluss noch weitere Anweisungen “falls-dann“ ein, um zu noch mehr Farben wechseln  zu können, wenn das Programm ausgeführt wird.

Erweiterung auswählen

Neue Bühnenbilder hinzufügen

Wendet den Filter auf andere Hintergründe an.

Schatten hinzufügen

Programmiert einen Schatten für neue Figuren.

Weitere Effekte programmieren

Programmiert eine Reihe von verschiedenen Farbänderungseffekten.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf die Schaltfläche „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Kehrt danach zum Erweiterungen-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!