Weiter zum Inhalt
Transkript

Manchmal bauen Programmierer besondere  Überraschungen in ihre Programme ein, die der Nutzer finden kann. So etwas nennt man “Easter Eggs“.

Dieses Video erklärt dir, wie du dein  eigenes Easter Egg als Überraschung für die Nutzer deines Programms erstellen kannst.

Suche dir als Erstes eine Figur aus,  die du im Bild verstecken möchtest.

Klicke dafür auf “Figur  aus der Bibliothek wählen“.

Hier nehmen wir einen Vogel. Du kannst die Größe der Figur und die Stelle im Bild, an die der Nutzer  klicken muss, natürlich selbst bestimmen.

In unserem Beispiel wird der Vogel  sichtbar, wenn das Fenster angeklickt wird.

Natürlich ist es keine Überraschung,  wenn der Nutzer die Figur sofort sieht.

Darum musst du sie am Anfang  deines Programms verstecken.

Normalerweise verwenden wir einen Block “verstecke  dich“, um eine Figur verschwinden zu lassen.

In diesem Fall soll der Nutzer aber  auf die Figur klicken können und das geht natürlich nicht, wenn man sie nicht sieht. Daher verwenden wir den Effekt “Durchsichtigkeit“.

Suche im Menü “Aussehen“ nach dem  Block “setze Farbe-Effekt auf“.

Klicke auf das Dropdown-Menü  und wähle “Durchsichtigkeit“.

Ziehe den Block dann in den Skriptebereich. Mit dieser Option ändert sich die Durchsichtigkeit der Figur statt ihrer Farbe. Der Wert im weißen Feld bestimmt, wie durchsichtig die Figur sein soll. Mit dem Wert “100“ ist  sie komplett durchsichtig, also unsichtbar.

Wir brauchen einen Wert, mit dem sie nur fast  vollständig unsichtbar ist, wie zum Beispiel “99“.

Klicke auf den Block, um den Effekt zu testen. Super, die Figur ist verschwunden.

Damit dies immer am Anfang deines  Programms passiert, verwende einen Block “Wenn Flagge angeklickt“ über dem  Block “setze Durchsichtigkeit-Effekt auf“.

Als Nächstes programmierst du, was passieren  soll, wenn die Figur angeklickt wird.

Dafür muss die Figur wieder auftauchen. Damit sie wieder sichtbar wird, ziehe einen weiteren Block “setze Durchsichtigkeit-Effekt  auf“ heraus, aber verbinde ihn noch nicht mit dem anderen Block. Setze den Wert auf “0“.

Klicke dann auf den Block. Die Easter-Egg-Figur müsste jetzt wieder sichtbar sein. Sie soll aber immer nur für kurze Zeit auftauchen.

Setze dafür noch einen Block “setze  Durchsichtigkeit-Effekt auf“ unter den Block “setze Durchsichtigkeit-Effekt auf 0“. Damit die Figur wieder unsichtbar wird, solltest du den Wert auf “99“ setzen. Klicke jetzt nochmal auf den Blockstapel, um ihn zu testen. Super, die Figur ist verschwunden.

Aber warte mal ... Auch wenn du den Stapel nochmal anklickst, bleibt die Figur unsichtbar. Das kommt daher, dass der Computer die Anweisungen so schnell wie möglich ausführt. Der Code lautet: “Figur anzeigen, dann unsichtbar machen“.  Dabei hat der Nutzer nicht genug Zeit, die Figur zu sehen, wenn sie gerade angezeigt wird. Das kannst du ändern, indem du zwischen den beiden Blöcken “setze Durchsichtigkeit-Effekt  auf“ einen Block “warte“ einfügst.

Klicke auf den Blockstapel, um  das Programm nochmal zu testen.

Die Figur sollte jetzt auftauchen, kurz  sichtbar bleiben und dann wieder verschwinden.

Du kannst mit den Werten für den Block “warte“  herumexperimentieren, sodass die Figur so lange sichtbar bleibt, wie es dir am besten gefällt. Die Figur sollte kurz zu sehen sein und dann wieder unsichtbar werden, wenn der  Nutzer sie findet und anklickt.

Hänge dafür einen Block “Wenn ich angeklickt  werde“ oben an deinen Codestapel an.

Am Schluss kannst du noch mehr programmieren, was  die Figur machen soll, wenn sie sichtbar wird.

In unserem Beispiel zwitschert  der Vogel, wenn man ihn anklickt.

Du kannst deine Figur bewegen, drehen oder  sprechen lassen und vieles mehr – lasse deiner Fantasie einfach freien Lauf! Jetzt bist du dran: Füge eine zusätzliche Figur in dein Projekt ein. Lasse sie mit dem Effekt “Durchsichtigkeit“ unsichtbar werden, wenn die  grüne Flagge angeklickt wird.

Lasse die Figur erscheinen, wenn sie angeklickt  wird, und kurz darauf wieder verschwinden.

Probiere einfach ein paar Werte aus! Verändere die Wartezeit und wenn du möchtest, lasse die Figur zusätzliche Aktionen  ausführen, wenn sie sichtbar ist.

Erweiterung auswählen

Weitere Teile animieren

Erstellt im Gemälde neue Figuren und animiert sie.

Ein Easter Egg programmieren

Lasst Figuren erscheinen, wenn mit der Maus geklickt wird.

Kostümwechsel programmieren

Lasst die Figuren von einem Gemälde ins nächste wechseln.

Spezialeffekte hinzufügen

Erzeugt einen wirbelnden Hintergrund.

Die Figuren sprechen lassen

Lasst die Figuren miteinander reden. Erzählt eine lustige oder auch eine traurige Geschichte darüber, was in eurem Gemälde passiert.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf die Schaltfläche „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Kehrt danach zum Erweiterungen-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!