Weiter zum Inhalt
Transkript

Im Hauptprojekt hast du schon den Mund  der Figur animiert, sodass er sich bewegt.

Mit dieser Erweiterung lernst du,  wie du per Mausklick weitere Teile des Gemäldes zum Leben erweckst. Erstelle dafür als Erstes eine Figur für einen anderen Teil des Gemäldes. Damit diese Figur auch gut in das Bild passt, erstelle hierfür eine Kopie des Gemäldes. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Gemälde und wähle “Duplizieren“. Damit erstellst du eine neue Figur, die eine exakte Kopie des Gemäldes ist. Als Nächstes entfernst du alle Teile aus dem Gemälde, die nicht animiert werden sollen. Gehe zum Tab “Kostüme“, wähle das Werkzeug “Pinsel“ aus und stelle es auf unsichtbar  ein, indem du auf das Farbkästchen klickst, das mit einer roten Linie durchgestrichen ist. Wenn der Pinselstrich zu dick ist, um kleine Details auf dem Gemälde zu überdecken,  kannst du ihn auch feiner machen.

Wenn du damit fertig bist, muss  die Figur neu zentriert werden.

Der Mittelpunkt des Kreuzes sollte  auf dem Mittelpunkt der Figur liegen.

Wenn du damit fertig bist, dann ziehe  die Figur genau auf ihre ursprüngliche Position im Gemälde auf der Bühne. Als Nächstes programmierst du, was die Figur machen soll, wenn sie angeklickt wird. Entferne den Code der Figur, die du kopiert hast.

Danach kannst du einen neuen Code  für die aktuelle Figur schreiben.

In unserem Beispiel schwingt die  Heugabel von links nach rechts.

Du kannst deine neue Figur aber natürlich  alles machen lassen, was dir gefällt!

Zum Beispiel kann sie sich anders  bewegen oder sogar Geräusche machen.

Verwende dafür aber auf jeden Fall Blöcke  “warte“, damit der Computer kurz zwischen den einzelnen Anweisungen abwartet und  der Nutzer erkennen kann, was passiert.

Teste und verändere deinen  Code, bis er genau das macht, was du möchtest. Am Schluss brauchst du noch  einen Block “Wenn diese Figur angeklickt wird“ am Anfang deines Codestapels. Probiere den Code dann nochmal aus.

Wenn du die Figur anklickst, wird  ausgeführt, was du eben programmiert hast.

Jetzt bist du dran: Erstelle eine Kopie des Gemäldes.

Lösche mit dem Pinsel alle Teile des  Bildes, die nicht animiert werden sollen.

Setze das übrig gebliebene Stück genau über  seine ursprüngliche Position im Gemälde.

Programmiere dann, dass die  neue Figur etwas Bestimmtes tut.

Erweiterung auswählen

Weitere Teile animieren

Erstellt im Gemälde neue Figuren und animiert sie.

Ein Easter Egg programmieren

Lasst Figuren erscheinen, wenn mit der Maus geklickt wird.

Kostümwechsel programmieren

Lasst die Figuren von einem Gemälde ins nächste wechseln.

Spezialeffekte hinzufügen

Erzeugt einen wirbelnden Hintergrund.

Die Figuren sprechen lassen

Lasst die Figuren miteinander reden. Erzählt eine lustige oder auch eine traurige Geschichte darüber, was in eurem Gemälde passiert.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf die Schaltfläche „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Kehrt danach zum Erweiterungen-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!