Transkript

Mit diesem Video lernst du, wie  du das Aussehen deiner Figur je nach Position des Mauszeigers veränderst. Dafür verwenden wir Tastendruck-Ereignisse und die Variable “Maus x-Position“. Im heutigen Hauptprojekt hast du bereits den Block “ändere Farbe-Effekt“  verwendet, damit Tera die Farbe wechselt.

Um weitere Effekte zu verändern, gehe  zum Menü “Aussehen“ und ziehe noch einen Block “ändere Effekt um“ heraus. Wie du siehst, kannst du mit diesem Block nicht nur Farben verändern! Wenn du zum Beispiel den Effekt “Fischauge“ auswählst, sieht es so aus,  als würde Teras Gesicht anschwellen.

Mit der Option “Wirbel“ verdreht  sich Tera in einer Spirale.

Wir verwenden hier den Effekt “Wirbel“, aber  natürlich kannst du dir für dein Kunstprojekt auch einen anderen Effekt aussuchen. Um besser zu kontrollieren, wann sich die Effekte ändern sollen, verwende einen  Block “Wenn Taste gedrückt“ und wähle eine Taste aus dem Dropdown-Menü aus, zum Beispiel  “c“. Hänge dann den neuen Block “ändere Effekt um“ an den Block “Wenn Taste gedrückt“ an. Wenn du jetzt auf die Taste “c“ drückst, verdreht sich Tera in einer Spirale. Der Effekt hört aber gar nicht mehr auf und die Figur kehrt nicht zu  ihrem ursprünglichen Aussehen zurück.

Wie kannst du dafür sorgen, dass  Tera wieder so aussieht wie vorher, ohne dass du das Projekt neu starten musst? Füge einfach noch ein Ereignis “Wenn Taste gedrückt“ und einen Block “ändere Effekt“ mit einem negativen Wert ein  – genauso wie im Hauptprojekt.

Um Tera wieder aussehen zu lassen  wie vorher, füge ein Tastenereignis und den Block “schalte Grafikeffekte  aus“ aus dem Menü “Aussehen“ hinzu.

Damit Tera die Farbe zufällig wechselt,  verwende die Variable “Maus x-Position“ aus dem Menü “Fühlen“ und setze sie  in den Block “ändere Effekt um“.

Diese Variable wird von der Position des  Mauszeigers auf dem Bildschirm bestimmt.

Rechts unten am Bühnenrand siehst  du die x- und y-Koordinaten.

Wenn du die Maus von rechts nach links über  die Bühne bewegst, ändern sich diese Werte von positiven zu negativen Werten und werden in  der Variablen “Maus x-Position“ aufgezeichnet.

Mit “Maus x-Position“ kannst du deine Figur  nach einem Effekt wieder normal aussehen lassen.

In unserem Beispiel verdreht sich Tera, wenn das  Programm beginnt und die “c“-Taste gedrückt wird.

Wenn sich die Maus bewegt,  verändert sich der Effekt für Tera je nach der Position des Mauszeigers. Probiere es mal in deinem Projekt aus und verwende unterschiedliche Effekte, Variablen und Tasten. Jetzt bist du dran: 1. Teste verschiedene Effekte im Block “ändere  Effekt“ und suche dir einen Effekt für dein Projekt aus. 2.

Füge ein Tastendruck-Ereignis ein, das  steuert, wann die Effekte sich ändern.

3. Probiere eine der drei Optionen aus, um einen Effekt zu beenden und  die Figur wieder wie vorher aussehen zu lassen.

Erweiterung auswählen

Spezialeffekte programmieren

Verändert das Aussehen eurer Figur je nach Position des Mauszeigers.

Hintergrundmusik hinzufügen

Ergänzt euer Projekt durch eine Hintergrundmelodie.

Die Figur größer und kleiner werden lassen

Lasst Tera mit den Pfeiltasten kleiner und größer werden.

Tastendruck-Ereignisse programmieren

Steuert die Figur mit der Tastatur statt mit der Maus.

Eine neue Figur hinzufügen

Programmiert zwei Figuren, die zusammenstoßen.

Ein neues Kostüm zeichnen

Entwerft ein neues Kostüm für eure Figur.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf die Schaltfläche „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Kehrt danach zum Erweiterungen-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!