Transkript

In dieser Erweiterung fügst du deinem Musikvideo einige witzige Effekte hinzu, indem du deine Figur von der Ecke des Bildschirms aus wachsen und eine Spur hinter ihr entstehen lässt.

Klicke auf deine Figur (wir haben hier einen Hai genommen, du kannst aber jede beliebige Figur verwenden) und gehe zum Menü „Meine Blöcke“.

Klicke auf „Neuer Block“ und nenne deinen neuen Block „Zauber“.

Den Block einfach nur „Zauber“ zu nennen, bewirkt jedoch noch gar nichts.

Du musst dem Stapel „Definiere Zauber“ Code hinzufügen, um den Computer wissen zu lassen, was der neue Block bewirken soll. Füge dem Block „Zauber“ mehrere Blöcke hinzu, um ihn zu definieren. Dieser Effekt umfasst mehrere Schritte.

Es ist leichter, wenn du ihn in drei Teile aufgliederst, die jeweils definieren, was die Figur tun soll: wachsen, sich bewegen und Abdrücke von sich hinterlassen, die wie eine Spur erscheinen. Dann erstellst du den Code für jeden dieser Schritte. Der Code ändert hier die Größe der Figur um 10, wodurch sie etwas größer wird. Dann bewegt sich die Figur 10 Schritte nach rechts, danach 10 Schritte nach oben. Schließlich hinterlässt sie einen Abdruck von sich. Der Code befindet sich in der Schleife „wiederhole 15-mal“. Jeder dieser Schritte wird daher 15-mal wiederholt.

Probiere unterschiedliche Werte in den Blöcken aus, um zu ändern, wie oft die Figur Abdrücke hinterlässt, bis du die richtige Wirkung für dein Programm hast.

Teste deinen Code. Cool, oder?

Die Figur wächst und hinterlässt eine Spur. Wenn du aber erneut auf den Code-Stapel klickst, wächst die Figur noch mehr und verlässt die Bühne.

Du willst allerdings, dass die Figur während des Songs viele Male von klein zu groß wächst und dabei jedes Mal eine Spur hinterlässt. Du musst also programmieren, dass die Figur zu ihrer ursprünglichen Größe und Position zurückkehrt.

Zu erreichen, dass eine Figur in einem Musikvideo mehrere unterschiedliche Dinge gleichzeitig tut, ist ziemlich komplex. Die einfachste Möglichkeit, ein mehrteiliges Problem wie dieses anzugehen, ist, es in kleinere Teile aufzugliedern.

Erstelle beispielsweise zuerst den Code, der die Figur bewegt und sie wachsen lässt. Dann erstelle den Code, der alles auf der Bühne löscht und die Figur wieder an ihre Ausgangsposition und in ihre ursprüngliche Größe zurückversetzt. Schreibe zuletzt noch den Code, der der Figur sagt, wo sie erneut beginnen soll. Du hast den Block „Zauber“ erstellt und definiert. Jetzt musst du aber dem Computer noch sagen, wann er ihn ausführen soll.

Füge den Block „Wenn Flagge angeklickt wird“ und die Schleife „wiederhole fortlaufend“ hinzu, falls das für deine Figur nicht schon geschehen ist.

Verwende dann den Block „Zauber“ mit dem Block „warte“ oder anderen Blöcken, um den Zauber geschehen zu lassen, wenn das Programm ausgeführt wird.

Jetzt bist du dran! Füge eine Figur hinzu oder wähle eine aus, die wachsen und eine Spur hinterlassen soll. Erzeuge einen Block namens „Zauber“ und definiere diesen Block mit dem entsprechenden Code.

Verwende dann das Ereignis „Wenn Flagge angeklickt wird“ und die Schleife „wiederhole fortlaufend“, um diesen coolen Effekt in dein Musikvideo aufzunehmen.

Erweiterung auswählen

Schwindelige Figur

In dieser Erweiterung macht ihr eine sich drehende Figur.

Farbwechsel

In dieser Erweiterung erstellt ihr coole Farbwechsel-Effekte.

Neue Bewegungen

In dieser Erweiterung erstellt ihr einen Block, der eure Figur dazu bringt, auf der Bühne herumzuspringen.

Tanzfieber

In dieser Erweiterung gebt ihr eurer Figur einige Tanzbewegungen

Lass uns zaubern

In dieser Erweiterung zaubert ihr mit den Figuren herum.

Quietschen

In dieser Erweiterung fügt ihr eine Figur mit coolen Bewegungseffekten hinzu, die auf der Bühne erscheint und verschwindet.

Hintergrundwechsel

In dieser Erweiterung ändert ihr den Hintergrund.

Anleitung

  1. Wählt eine der Erweiterungen aus und klickt auf „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr sie programmieren könnt.
  2. Wenn ihr eine Erweiterung programmiert habt, könnt ihr die anderen ausprobieren!