Transkript

Mit dieser Erweiterung programmierst du, dass der  Ball größer wird, wenn er auf den Spieler zukommt, und kleiner, wenn er ihn getroffen hat. Programmiere zuerst, dass es so aussieht, als würde der Ball auf den Spieler zukommen. Objekte scheinen immer größer zu werden, wenn sie näher kommen. Um den Ball größer werden zu lassen, setze einen Block „ändere Größe um“ aus dem Menü  „Aussehen“ in die Schleife „wiederhole bis“.

Achte darauf, dass du ihn richtig platzierst –  er muss innerhalb der Schleife „wiederhole bis“, aber außerhalb des Blocks „falls“ liegen. Der Ball soll nur langsam größer werden. Gib also im Block „ändere Größe um“ eine kleine Zahl an. Klicke zum Testen mal auf die Flagge.

Es sieht so aus, als würde der  Ball auf den Spieler zukommen!

Aber der Ball hört nicht auf, größer  zu werden, nachdem er geschossen wurde.

So stimmt das noch nicht! Der Ball soll nur so lange größer werden, bis er den Bühnenrand ODER den Spieler berührt. Entferne dafür zuerst die Bedingung „wird Rand berührt“. Lasse sie aber  im Skripte-Bereich stehen.

Wähle im Menü „Operatoren“ einen Block „oder“  und ziehe ihn in die Schleife „wiederhole bis“.

Setze die Bedingung „wird Rand  berührt“ auf die eine Seite.

Klicke dann mit der rechten Maustaste  auf den Block „wird Farbe berührt“ und wähle „Duplizieren“. Setze den kopierten Code auf die andere Seite des Blocks „oder“. Setze die Größe des Balls vor jedem Eckball zurück. Verwende dazu einen Block  „setze Größe auf“ aus dem Menü „Aussehen“.

Achte wieder darauf, dass du diesen  Block an der richtigen Stelle platzierst.

Setze ihn ganz an den Anfang der  äußersten Schleife „wiederhole“.

Mit diesem Block wird die Größe auf  eine bestimmte Prozentzahl gesetzt.

Gib in diesem Block eine niedrige Zahl ein,  damit der Ball noch größer werden kann.

Hier nehmen wir 10. Die Ball-Figur soll nur so lange größer werden, *bis* sie den Rand ODER den roten Schuh berührt. Teste den Code, indem du auf die Flagge klickst.

Nanu!

Der Ball macht ja gar nichts,  wenn er getroffen wird.

Das liegt daran, dass die Figur aufhört  sich zu bewegen, wenn sie den Schuh berührt.

Das kannst du beheben: Ziehe die  Anweisung „falls-dann“ aus der Schleife „wiederhole bis“ heraus. Setze die Anweisung stattdessen *unter* die Schleife „wiederhole bis“. Jetzt bewegt sich der Ball und wird größer, bis er den roten Schuh oder den Rand berührt. Wenn die Schleife „wiederhole“ stoppt, weil der Ball den roten Schuh berührt, erhöht sich  die Anzahl der Tore und der Ball ändert seine Richtung und bewegt sich wieder nach oben. Programmiere als Nächstes, dass der Ball kleiner wird, nachdem er getroffen wurde. Wähle im Menü „Steuerung“ einen weiteren Block „wiederhole bis“ aus und setze ihn unter  den Block „warte“ innerhalb des Blocks „falls“.

Ziehe einen Block „wird berührt“ aus dem Menü  „Fühlen“ in die neue Schleife „wiederhole bis“.

Wähle im Dropdown-Menü „Rand“ aus. Ziehe einen Block „gehe 10er-Schritt“ in die Schleife „wiederhole bis“. Klicke auf die Flagge, um den Code auszuführen.

Wenn der Ball getroffen wird, bewegt er sich  nach oben, bis er den Bildschirmrand berührt.

Lasse den Ball nun immer kleiner werden,  je weiter er sich von dir entfernt.

Setze einen Block „ändere Größe um“ aus dem Menü  „Aussehen“ in die neue Schleife „wiederhole bis“.

Um den Ball größer werden zu lassen, hast du  seine Größe mit einer positiven Zahl geändert.

Damit er kleiner wird, musst du die  Größe mit einer negativen Zahl ändern.

Teste diesen Code, indem  du auf die Flagge klickst.

Jetzt sieht es so aus, als würde der Ball  auf den Sportler zukommen. Und wenn der Sportler ihn trifft, sieht es so aus, als  würde sich der Ball von ihm wegbewegen.

Das ist der Spielplan: Füge nach dem Block „gehe“ einen Block „ändere Größe um“ ein, damit es  so aussieht, als würde der Ball näher kommen.

Entferne den Block „wird Rand berührt“ aus der  ersten Schleife „wiederhole bis“ und ersetze ihn durch einen Block „oder“, einen Block „wird Rand  berührt“ und einen Block „wird Farbe berührt“.

Setze die Anweisung „falls“ unter  die Schleife „wiederhole bis“.

Lege mit einem Block „setze Größe  auf“ die Anfangsgröße des Balls fest.

Lasse es mit Blöcken „wiederhole  bis“, „wird Rand berührt“, „gehe“ und „ändere Größe um“ so aussehen,  als ob der Ball sich vom Sportler wegbewegt.

Erweiterung auswählen

Auf das Ergebnis reagieren

Einen Jubel programmieren, der ertönt, wenn der Spieler eine perfekte Trefferquote erzielt.

Das Ballkostüm bearbeiten

Das Aussehen des Balls verändern, sodass er realistischer wirkt

Eine Highscore-Variable programmieren

Dem Nutzer mitteilen, ob er die bisher beste Trefferquote übertreffen konnte.

Den Spieler animieren

Den Spieler so animieren, dass es aussieht, als würde er oder sie sich bewegen

Anleitung

  1. Wählt eine Erweiterung aus und klickt auf „Ansehen“, um zu erfahren, wie ihr euer Projekt anpassen könnt.
  2. Wenn ihr fertig seid, kehrt zum Erweiterungs-Bildschirm zurück und probiert eine andere Erweiterung aus!