Transkript

Willkommen zu einer etwas herausfordernden  Erweiterung: Spezialeffekte programmieren!

Die Herausforderung besteht darin,  die Figur so zu programmieren, dass es aussieht, als hätte sie einen  Puls und sie darüber sprechen zu lassen, wie das Fitness-Gadget ihren Puls misst! Dieses Video wird dir einen groben Plan für das Programmieren der Figur zeigen.  Anschließend kannst du dann selbst versuchen, die Erweiterung zu programmieren. Eine Möglichkeit, die Figur aussehen zu lassen, als hätte sie einen  Puls, ist der Effekt „Fischauge“.

Füge dafür einen Block „ändere  Effekt“ aus dem Menü „Aussehen” hinzu.

Wenn du im Dropdown-Menü „Fischauge“ auswählst und auf den Block klickst, siehst du  bei der Figur einen lustigen Fischaugen-Effekt.

Um den Effekt umzukehren, füge einen weiteren  Block „ändere Effekt“ hinzu. Gib als Wert die gleiche Zahl wie im ersten Block „ändere  Effekt” ein, nur mit einem Minus davor.

Damit es noch mehr nach einem Puls aussieht, kannst du diesen Vorgang ein  paarmal wiederholen lassen.

Mit den Blöcken „warte“ aus dem  Menü „Steuerung” kannst du den Puls verlangsamen oder beschleunigen. Füge ein paar Blöcke „sage“ hinzu, um zu beschreiben, wie dein  Fitness-Gadget den Puls des Nutzers misst.

In diesem Beispiel stellt die Figur die  Pulsfunktion vor und nennt dann ihren Puls.

Spiele mit den Werten in jedem der Blöcke, um  dein Programm ganz individuell zu gestalten.

Wenn du fertig bist, sage deinem Programm  noch, wann es diesen Code ausführen soll.

Mit den Blöcken „sende an alle“ und  „Wenn ich empfange“ ist es leichter, deinen Code zu lesen und wiederzuverwenden.

Ziehe einen Block „sende und warte“  aus dem Menü „Ereignisse” an mindestens eine Stelle im Blockstapel mit dem  Code, der dein Programm startet.

Platziere ihn überall dort, wo die Figur mit  Puls erscheinen und darüber sprechen soll.

Wähle im Dropdown-Menü „neue  Nachricht...“ aus, gib etwas wie „Fitnesstrainer“ ein und klicke auf „OK“! „sende und warte“ weist das Programm an, zu warten, bis der Code, der die Nachricht  empfängt, vollständig ausgeführt wurde, bevor das Programm weiteren Code ausführt. Mit „sende“ würde der restliche Code ausgeführt werden, während die Figur  noch die Pulsfunktion vorstellt.

Setze schließlich einen Block „Wenn ich empfange“  aus dem Menü „Ereignisse” an den Anfang des Codes, der deiner Figur einen Puls gibt. Wähle im Dropdown-Menü „Fitnesstrainer“ aus.

Teste den Code jetzt mal, indem  du auf die Flagge klickst.

Die Figur sollte jetzt die Pulsfunktion vorführen, wenn das Programm den Block  „sende ‚Fitnesstrainer‘“ erreicht.

Das ist der Spielplan: Programmiere diese Erweiterung, indem du die  Pulsfunktion deines Geräts beschreibst und zeigst, wie der Puls des Nutzers gemessen wird. Füge die Blöcke „sende an alle“ und „Wenn ich empfange“ zu deinem Code  hinzu, damit es funktioniert.

Teste deinen Code immer wieder, bis  du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Viel Spaß beim Programmieren deines Projekts.

Erweiterung auswählen

Das Bühnenbild verändern

Den Androiden durch verschiedene Kulissen bewegen, um zu sehen, wie das Gadget reagiert

Wettereffekte programmieren

Wettereffekte hinzufügen, um zu zeigen, wie robust das Gadget ist

Den Zuschauern Fragen stellen

Den Zuschauer fragen, ob er das Objekt kaufen möchte

Spezialeffekte programmieren

Einen Herzschlag für die Figur programmieren und sie über ihren Puls sprechen lassen

Anleitung

  1. Hier erfahrt ihr, welche Abzeichen ihr euch verdienen könnt.
  2. Programmiert, was euch gefällt!