Transkript

Mit dieser Erweiterung fügst du ein paar Wettereffekte zu deinem Werbespot hinzu, um zu zeigen, dass dein Gerät auch unter den extremsten Bedingungen funktioniert.

Füge zunächst eine neue Figur hinzu. Diese Figur soll später auf der Bühne von oben nach unten gehen, so dass du sie entweder als Regen, Schnee, oder was auch immer dir sonst einfällt, benutzen kannst. Du kannst entweder eine Figur aus der Bibliothek wählen oder deine eigene zeichnen. Für unser Beispiel verwenden wir einen kleinen weißen Kreis, der Schnee darstellen soll. Gehe zum Tab „Skripte” der Figur, die du gerade erstellt hast. Um die Figur von oben nach unten gehen zu lassen, so dass es aussieht, als würde sie zum Beispiel als Regen vom Himmel fallen, füge einen Block „setze Richtung auf“ hinzu und wähle „nach unten“.

Füge dann noch einen Block „gehe“ hinzu. Klicke zum Testen mal auf den Stapel.

Cool! Die Figur geht von oben nach unten.

Damit die Figur das immer weiter wiederholt, lege einen Block „wiederhole“ aus dem Menü „Steuerung” um den Block „gehe“.

Das funktioniert soweit ganz gut, allerdings geht die Figur noch nicht bis ganz nach unten. Die Figur soll aber nach unten gehen, bis sie den Boden erreicht. Ersetze den Block „wiederhole“ durch einen Block „wiederhole bis“.

Dieser Block soll heißen: „wiederhole, bis die Figur sich am Boden der Bühne befindet“. In anderen Worten: wenn die y-Position der Figur kleiner ist als eine Zahl nahe bei minus 180.

Füge einen Block „kleiner als“ aus dem Menü „Operatoren” in das Bedingungsfeld ein. Öffne das Menü „Bewegung” und füge auf der linken Seite einen Block „y-Position“ ein.

Gib im rechten Feld eine y-Position nahe dem Boden der Bühne ein, zum Beispiel minus 170.

Ziehe die Figur an den oberen Rand der Bühne und klicke dann auf den Blockstapel.

Super! Die Figur geht nach unten, bis sie den Boden der Bühne erreicht.

Lasse die Figur nun von einem zufälligen Punkt am oberen Rand der Bühne aus nach unten gehen.

Füge dazu am Anfang des Stapels einen Block „gehe zu“ ein.

Setze einen Block „Zufallszahl“ aus dem Menü „Operatoren” in das Feld für den x-Wert und gib minus 240 und 240 ein. Gib dann im Feld für den y-Wert 180 ein.

Klicke zum Ausprobieren ein paar Mal auf den Stapel.

Super! Die Figur geht jetzt jedes Mal von einer anderen Stelle aus nach unten. Klone nun die Figur, sodass es ganz viele Objekte gibt, die nach unten gehen. Öffne das Menü „Steuerung”.

Füge einen Block „wiederhole fortlaufend“ hinzu.

Ziehe dann noch einen Block „erzeuge Klon von mir selbst“ hinein.

Füge dann noch am Anfang des Blockstapels, der die Figur nach unten gehen lässt, einen Block „Wenn ich als Klon entstehe“ ein. Klicke zum Testen auf den Blockstapel „wiederhole fortlaufend“. Toll!

Das sieht jetzt ja aus wie  ein richtiger Schneesturm!

Du kannst nun selbst entscheiden, wann der Wettereffekt einsetzen soll. Setze zum Beispiel einen Block „Wenn Flagge angeklickt“ über den Block „wiederhole fortlaufend“, damit der Effekt zu Beginn des Werbespots einsetzt; oder starte den Effekt mit einem Block „sende an alle“ bei der Android-Figur und einem Block „Wenn ich empfange“ über dem Block „wiederhole fortlaufend“ bei der Wetter-Figur. Jetzt hast du eine gute Gelegenheit, mit diesem Code herumzuexperimentieren, um den Effekt individuell zu gestalten.

Wenn du findest, dass du zu viele Objekte in deinem Projekt hast, die nach unten gehen, dann füge einfach im Block „wiederhole fortlaufend“ einen Block „warte“ ein.

Probiere ein paar verschiedene Werte aus oder füge einen Block „Zufallszahl“ ein.

Ändere den Wert im Block „gehe“, um die Objekte schneller oder langsamer nach unten gehen zu lassen, oder verwende einen Block „Zufallszahl“, damit sie das mit zufälliger Geschwindigkeit machen. Füge im Block „setze Richtung auf“ einen Block „Zufallszahl“ ein, um die Objekte in verschiedene Richtungen nach unten gehen zu lassen. Mit den Blöcken „setze Größe auf“ und „Zufallszahl“ kannst du programmieren, dass die Objekte eine zufällige Größe haben.

Wenn du nicht möchtest, dass die Objekte am Boden der Bühne bleiben, füge einen Block „lösche diesen Klon“ hinzu. Füge schließlich unter dem Ereignis, das das Programm startet, einen Block „verstecke dich“ und vor dem Block „wiederhole bis“ einen Block „zeige dich“ ein, um die ursprüngliche Figur zu verbergen.

In unserem Beispiel lassen wir es damit so aussehen, als würden weiche,  flauschige Schneeflocken vom Himmel fallen. Dein Projekt kann aber ruhig völlig anders aussehen.

Du könntest auch einen Regen- oder Hagelschauer programmieren oder sogar Essen herabfallen lassen! Programmiere diese Erweiterung ganz wie du es willst. Das ist der Spielplan!

Füge zunächst eine neue Figur hinzu, die von oben nach unten gehen soll.

Lasse die Figur mit den Blöcken „setze Richtung auf“, „gehe“, „gehe zu“, „kleiner als“, „y-Position“ und „wiederhole bis“ nach unten gehen, so dass es aussieht, als würde sie herabfallen. Klone die fallende Figur mit den Blöcken „erzeuge Klon von mir selbst“, „Wenn ich als Klon entstehe“ und „wiederhole fortlaufend“. Binde diesen Effekt entweder mit einem Block „Wenn Flagge angeklickt“ oder mit den Blöcken „sende an alle“ und „Wenn ich empfange“ in deinen Werbespot ein. Experimentiere schließlich mit dem Code und gestalte dein Projekt  ganz nach deinen Wünschen.

Erweiterung auswählen

Das Bühnenbild verändern

Den Androiden durch verschiedene Kulissen bewegen, um zu sehen, wie das Gadget reagiert

Wettereffekte programmieren

Wettereffekte hinzufügen, um zu zeigen, wie robust das Gadget ist

Den Zuschauern Fragen stellen

Den Zuschauer fragen, ob er das Objekt kaufen möchte

Spezialeffekte programmieren

Einen Herzschlag für die Figur programmieren und sie über ihren Puls sprechen lassen

Anleitung

  1. Hier erfahrt ihr, welche Abzeichen ihr euch verdienen könnt.
  2. Programmiert, was euch gefällt!